Die neue Idee der Dentalabrechnung

Bringen Sie Ihre Praxis weiter. Und das ganz sicher.

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Tobias Reuther|Schweinfurt

iq
  • Dienstag, 14. Februar 2017 Stiftaufbau mit definitiver Füllung
    Im Zuge einer Endotherapie kommt es vor, dass der behandelte Zahn nach der Wurzelfüllung  zum Erhalt der Stabilität mit einem Stiftaufbau versorgt werden muss. Möglicherweise bietet die Zahnkrone nicht mehr ausreichend Halt und Stabilität zur Aufnahme einer Füllung oder Krone.  Bei der gleichzeitigen oder geplanten Versorgung des Zahnes mit einer Aufbaufüllung zur Aufnahme einer Krone, kann für diese Leistung die GOZ 2195 (Vorbereitung eines zerstörten Zahnes durch einen Schraubenaufbau oder Glasfaserstift o. Ä. zur Aufnahme einer Krone) angesetzt werden. Bei der adhäsiven Befestigung eines Glasfaser- oder Keramikstiftes wird zusätzlich die GOZ 2197 für die adhäsive Befestigung berechnet. Hinzu kommt noch die Aufbaufüllung nach der GOZ 2180 (Vorbereitung eines zerstörten Zahnes mit plastischem Aufbaumaterial zur Aufnahme einer Krone) und ggf. nochmals die GOZ 2197, wenn auch diese Aufbaufüllung  adhäsiv verankert wird.
  • Mittwoch, 25. Januar 2017 Modelle zur Diagnostik
    Um genaue Planungen im Vorfeld einer Behandlung zu erstellen ist häufig die Anfertigung von Diagnostik- oder Planungsmodellen nötig. Bei der Abrechnung der Leistung wird unterschieden ob es sich um ein oder zwei Kiefermodelle handelt: