GOZ-Hygienezuschlag für Selbstzahler

  • |
  • GOZ-Abrechnungstipps

Die Bundeszahnärztekammer hat sich mit dem PKV-Verband und Vertretern der Beihilfe ab dem 08.04.2020 auf eine Hygiene-Pauschale pro zahnärztlicher Sitzung verständigt.

In allen Zahnarztpraxen sind aufgrund der COVID 19 – Situation besondere Schutzmaßnahmen erforderlich. Nicht nur die Anforderungen an die Zahnärzte und ihr Personal, sondern auch an die zu nutzenden Schutzmaterialien sind gestiegen. Die Materialien selbst und ihre Beschaffung stellen die Zahnärzte nicht nur logistisch, sondern auch finanziell vor große Herausforderungen.

Deshalb gilt gegenüber Privatversicherten ab dem 08.04.2020 -zunächst befristet bis zum 31.07.2020 die hierfür eigens geschaffene Analogziffer der GOZ: „3010 analog – erhöhter Hygieneaufwand – 2,3-fach = 14,23 €“. Diese Leistung kann pro zahnärztlicher Sitzung einmal angesetzt werden.

Zahnärzte sollten diese Möglichkeit, ihren Aufwand wenigstens teilweise ersetzt zu bekommen, auf jeden Fall nutzen.

Dieter Jentzsch, Leiter Seminarmanagement Büdingen Akademie der Ärztlichen Verrechnungsstelle Büdingen.